Heißer Hattinger Hutten Inline-Day

P1010309 Da hatte keiner  so mit gerechnet an dieser schöne sonniger Tag in Hattingen. Bei Ankunft um 11.30 Uhr war es schon warm.  Am Nachmittag zeigte das Autothermometer in der nähe der Rundstrecke abgestellt dan 42°C an. Das Teamzeitfahren in verschiedene Klassen um die Deutsche Meisterschaft das ab 11.00 Uhr gestartet war hat schon gezeigt das man das Rennen hier richtig einteilen sollte, vor allem nicht zu schnell angehen. Auf grund dessen und von der Rennleitung auch eingesehen hatten sowohl die Frauen wie die Männer beschlossen die zu fahrende Mittelstrecke von 10 auf 8 Runden d.h. von 24 auf 19,2 Km. zu verkürzen. Daniela fuhr in eine schön konstant fahrende Gruppe von ca. 12 Frauen mit, die doch ordentlich Tempo machten. Harald und Jan liesen es in dem nachfolgende Rennen etwas „gemütlicher“ angehen und sind nur taktisch auf Plazierung gefahren.  Aber das Daniela dieses mal schneller war wie die Männer war überraschend und muß man Zahnknirschend hinmehmen, toll gemacht Daniela, oben im Bild beim Start.

Ergebnisse: Daniela auf den 17. Platz in 42.03 Min. und 5. Pl. in ihre AK.

Jan auf den 56. Platz in 43.35 Min. und 3. Pl. in seiner AK.

Harald auf den 67. Platz in 44.11 Min. und 15. Pl. in seiner AK.